Wir werden gefördert von

Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Landwirtschaftliche Rentenbank

So wird entschieden

Bei der Stiftung eingegangene Anträge auf Förderung werden von den Geschäftsführern der Stiftung und einem Vertreter des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft vorgeprüft. Bei der Vorprüfung wird festgestellt, inwieweit die Kriterien für die Gewährung einer Förderung erfüllt sind.

Der Vorstand entscheidet über die Anträge an zwei Termin im Jahr, in der Regel im Frühjahr und im Herbst.

Antragsschluss ist jeweils der 30. April und der 30. September eines Jahres. Von der Stiftung nachgeforderte Unterlagen sind innerhalb von sechs Wochen nachzureichen.

Die Geschäftsstelle der Stiftung teilt dem Antragsteller die Entscheidung des Vorstands über die Bewilligung oder Ablehnung einer Förderung schriftlich mit.